Willkommen beim Appelhans Verlag -
einem der traditionsreichsten Braunschweiger Verlage mit einer 270-jährigen Geschichte. Der Buchverlag widmet sich der modernen, facettenreichen Kultur der Region und spiegelt in seinen Veröffentlichungen zugleich das historische Vermächtnis wider.

Verlagsprogramm ansehen
Verlagsprogramm anfordern


Wir sind umgezogen.
Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktdaten.



Jetzt neu in unserem Programm:


Die Landes-Heil- und Pflegeanstalt Königslutter und der Krankenmord
Die Landes-Heil- und Pflegeanstalt Königslutter und der Krankenmord
Beiheft zum Braunschweigischen Jahrbuch, Band 22
Im Rahmen der „Euthanasie-Aktion T4“ wurden 1941 aus der „Durchgangsanstalt“ Königslutter mehr als 400 Patienten in den Gastod geschickt. Fast die Hälfte von ihnen waren eigene Patienten – allein 85 Kranke kamen aus Braunschweig. Susanne Weihmann berichtet über die namentlich bekannten Opfer und die verantwortlichen Akteure, den begründeten Verdacht auf weitere Tötungen in der Anstalt selbst sowie die unzureichende juristische Aufarbeitung nach 1945.

Autor: Susanne Weihmann
Preis: € 18.00

Details Bestellen



Jüdische Familien in Wolfenbüttel, Band III
Jüdische Familien in Wolfenbüttel, Band III
Beiträge zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Wolfenbüttel und Hornburg, mit Originaltexten von Hans Schulz
Dieses ist der dritte Band „Juden in Wolfenbüttel“ von Jürgen Kumlehn. In Wolfenbüttel beheimatet erforscht und dokumentiert er als „Erinnerer“ die Zeit des Nationalsozialismus und vor allem die Geschichte der einstigen jüdischen Gemeinde. Der Wolfenbütteler Genealoge Hans Schulze führte in den 1950er Jahren bereits 1930 begonnene Forschungen zur Geschichte der jüdischen Gemeinden in Wolfenbüttel und Hornburg für den Zeitraum vom 17. bis zum 19. Jahrhundert fort. Seine Arbeit über Wolfenbüttel erschien 1967/68 nur in Braunschweigischen Jahrbüchern. Da die aktuelle jüdische Erinnerungskultur in den vergangenen Jahrzehnten hauptsächlich auf die Verfolgung der Juden im 20. Jahrhundert reduziert war, soll dieses Buch dazu beitragen, das Desiderat aufzuheben. Ergänzt werden Schulzes Texte durch Hinweise auf Martin Luthers Judenfeindlichkeit.

Autor: Jürgen Kumlehn
Preis: € 14.80

Details Bestellen



Die Steigbügelhalter und ihr Lohn
Die Steigbügelhalter und ihr Lohn
Hitlers Einbürgerung in Braunschweig als Weichenstellung auf dem Weg zur Macht und die Modernisierung des Braunschweiger Landes
Das Werk Dies ist kein Buch über Hitler, sondern über dessen Steigbügelhalter in der braunschweigischen Provinz. Der Freistaat Braunschweig spielte eine kaum beachtete Rolle für den Aufstieg der NSDAP, als dort 1930 die erste Koalitionsregierung auf Landesebene zwischen bürgerlichen Parteien und NSDAP gebildet wurde. Sie lieferte den Hebel für Hitlers steile politische Karriere, die sich mit seiner Kandidatur zur Reichspräsidentenwahl im Frühjahr 1932 beschleunigte und ihn Ende Januar 1933 in die Reichskanzlei führte. Die Monate Januar/Februar 1932 markieren die Weichenstellung, ob und wie der staatenlose Hitler in Braunschweig die deutsche Staatsbürgerschaft erhält, um gegen Hindenburg zu kandidieren. Ferner geht es um die „kleine Machtergreifung“ in Braunschweig, die Radikalisierung und Ausschaltung der politischen Gegner und um den Lohn, den Hitlers Steigbügelhalter durch Beförderung oder Protektion und die Region von Wolfsburg bis Salzgitter in Form eines Modernisierungsschubs für den Dienst kassierten, den Land und Leute Hitler geleistet haben. Das Volkswagenwerk und die Stadt des KdF-Wagens (Wolfsburg) bzw. die Reichswerke und die „Hermann Göring-Stadt“ (Salzgitter-Lebenstedt) sind die prominentesten Beispiele. Der Berichtszeitraum reicht bis 1961, weil die Geschichte mit den Nachkriegsprozessen, den Entnazifizierungsverfahren und dem Beginn der wissenschaftlichen Aufarbeitung weiterging. Selbst hier spielte Braunschweig eine besondere Rolle, weil die alten Seilschaften diese zu beeinträchtigen suchten. Der Autor Dr. Ulrich Menzel ist emeritierter Professor für internationale Beziehungen und ehemaliger Leiter des Instituts für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig. Autor einschlägiger Aufsätze und Bücher, darunter „Globalisierung versus Fragmentierung“ (1998) und „Die Ordnung der Welt“ (2015), beider bei Suhrkamp erschienen.

Autor: Urlich Menzel
Preis: € 34.80

Details Bestellen