Willkommen beim Appelhans Verlag -
einem der traditionsreichsten Braunschweiger Verlage mit einer 270-jährigen Geschichte. Der Buchverlag widmet sich der modernen, facettenreichen Kultur der Region und spiegelt in seinen Veröffentlichungen zugleich das historische Vermächtnis wider.

Verlagsprogramm ansehen
Verlagsprogramm anfordern


Wir sind umgezogen.
Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktdaten.



Jetzt neu in unserem Programm:


Jüdische Familien in Wolfenbüttel, Band II
Jüdische Familien in Wolfenbüttel, Band II
Der Schriftsteller Werner Ilberg ----------- Das Buch erscheint vorauss. am 20.12.2019!!!
Dieses Buch dokumentiert die Tragik eines Mannes, der als Jude und Mitglied des Bundes proletarisch revolutionärer Schriftsteller in Berlin die Nationalsozialisten bekämpfte und nach der Befreiung vom Nationalsozialismus die totalitären Lebensverhältnisse in seinem Traumland DDR übersah. Eines Mannes, der während des 15-jährigen Exils in der Tschechoslowakei und in England immer bewusster Schriftsteller wurde und Kommunist. Eines Mannes, der der Partei gehorchte und 1947 nicht in die DDR zurückkehrte, sondern in seine Heimatstadt Wolfenbüttel mit dem Auftrag, hier den Sozialismus aufzubauen. Eines Mannes, der dann doch gegen den Willen seiner Kleinstadt-Genossen 1956 nach Ostberlin flüchtete. Eines Mannes, der dann schreiben und junge Autoren fördern konnte, in dem von der SED vorgegebenen Rahmen. Eines Mannes, der ein Stück deutscher Zeitgeschichte repräsentiert. Eines Mannes, dessen Leben verbunden war mit dem gesellschaftlichen und politischen Leben der Stadt Wolfenbüttel, in das Werner Ilberg im Jahr 1896 hineingeboren wurde. Jürgen Kumlehn, geb. 1945 in Söllingen im Landkreis Helmstedt, war nach Tätigkeiten im Elektrohandwerk mehr als 30 Jahre leitend in der Evangelischen Stiftung Neuerkerode tätig. Die nationalsozialistische Vergangenheit wurde während seiner Jugendzeit in Watenstedt, einem Dorf an der Zonengrenze, zu seinem Lebensthema. In Wolfenbüttel erforscht und dokumentiert er als Erinnerer die Zeit des Nationalsozialismus und vor allem die Geschichte der einstigen jüdischen Gemeinde.

Autor: Jürgen Kumlehn
Preis: € 19.80

Details Bestellen



850 Jahre Braunschweiger Löwe
850 Jahre Braunschweiger Löwe
Dokumentation der Tagung am 10. und 11. März 2017
Beiheft zum Braunschweigischen Jahrbuch., Band 21 Das Löwenstandbild auf dem Burgplatz ist ein zentrales Symbol des braunschweigischen Selbstbewusstseins. Seine Errichtung durch Herzog Heinrich den Löwen (zwischen 1164 und 1176) wirft – ebenso wie die spätere Verwendung dieses Symbols – immer neue Fragen auf: Was wollte der Herzog demonstrieren? In welche Zusammenhänge gehört das Kunstwerk? Was waren die materiellen und technischen Voraussetzungen für einen derart anspruchsvollen Hohlguss? Wer hat die Plastik entworfen und ausgeführt? In welchem Verhältnis steht der Burglöwe zu den Herrschaftszeichen der welfischen Herzöge? In diesem Band werden alte und neue Antworten diskutiert, weitere Fragen gestellt und neue Horizonte des Verständnisses für dieses exzeptionelle Kunstwerk geöffnet.

Herausgeber: Brage Bei der Wieden, Jochen Luckhardt, Heike Pöppelmann
Preis: € 18.00

Details Bestellen



Vom Leyhaus zur Sparkasse
Vom Leyhaus zur Sparkasse
Das öffentliche Bankwesen im Braunschweigischen Land
Das öffentliche Bankwesen im Braunschweiger Land weist eine 250-jährige Traditionslinie auf. Sie beginnt mit der Gründung eines Leyhauses durch Herzog Carl I. im Jahr 1765 und reicht bis zur heutigen Braunschweigischen Landessparkasse, einem Unternehmen der NORD/LB. Faszinierend ist diese Geschichte, weil sie mit der Entwicklung der Region Braunschweig vom Herzogtum über den Freistaat bis hin zum Lebens- und Wirtschaftsraum im heutigen Niedersachsen eng verbunden ist. Die Autoren des Sammelbandes haben höchst Interessantes über diesen Teil der braunschweigischen Landesgeschichte zutage gefördert. Insgesamt ein sehr lesenswertes, reich bebildertes und aufwändig gestaltetes Buch mit tiefen Einblicken in die deutsche Bankengeschichte. Mit Blick auf die aktuelle Diskussion um die Zukunft der Braunschweigischen Landessparkasse bietet der Sammelband unentbehrliches Hintergrundwissen.

Autor: Dr. Peter Albrecht, Prof. Dr. Lothar Hagebölling, Sebastian Knake, Dr. Andreas Kulhawy, Prof. Dr. Wolfgang Leschhorn, Dr. Harald Wixforth
Preis: € 38.00

Details Bestellen



Zofia Jagiellonka Herzogin von Braunschweig-Wolfenbüttel
Zofia Jagiellonka Herzogin von Braunschweig-Wolfenbüttel
(1522-1575) Akten zu Heirat, Tod und Erbe
Wann immer ein König oder ein Prinz eine Frau aus einem anderen Land heiratet, stoßen zwei oder mehr Kulturen aufeinander. Die Gemahlin spricht häufig eine andere Sprache als die des Hofes ihres Gatten, gehört einer anderen Konfession an, ist in einer anderen Hofkultur aufgewachsen. Ganz gleich, ob sie sich in die neue Umgebung integriert oder sich dieser verweigert – sie bewirkt eine Transformation ihrer allernächsten Umgebung. Denn sie ist umgeben von ihrem eigenen Gefolge, und aus ihrer Heimat bringt sie Bücher, Kunst, Kleidung, Schmuck und Möbel mit. Sie erreicht den neuen Hof aber nicht nur mit materiellem, sondern auch mit intellektuellem Gepäck wie etwa religiösen, politischen, philosophischen oder wissenschaftlichen Vorstellungen und Einflüssen. Welche europäischen Wege die Heiraten königlicher Prinzessinnen gingen, wird in vorliegender Edition von Akten zu Hochzeit, Tod und Erbe von Zofia Jagiellonka, verheirateter Herzogin von Braunschweig-Wolfenbüttel (1522–1575), nachgezeichnet.

Autor: Almut Bues
Preis: € 38.00

Details Bestellen



STUDIEN ZUR GESCHICHTE DER HERREN VON GITTELDE
STUDIEN ZUR GESCHICHTE DER HERREN VON GITTELDE
Band 19 der Reihe „Beihefte zum Braunschweigischen Jahrbuch“
Die Herren von Gittelde (12. bis 17. Jh.) gehörten dem niederen Adel im südlichen Niedersachsen an. Die Arbeit schlüsselt nicht allein die Genealogie und Besitzgeschichte dieser Familie auf, sondern geht auch auf eine Reihe weiterer Aspekte ein. So wird das Heiratsverhalten mit Fragen nach dem sozialen Umfeld verknüpft; das Konnubium wird unter der Fragestellung untersucht, inwieweit es zur Hebung des Sozialprestiges der Familie sowie zur Sicherung und Erweiterung ihres Besitzes beitrug. Die Studie zeigt weiterhin, wie sich die Beziehungen der Herren von Gittelde zu ihren welfischen Landesherren im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit gestalteten. Sie beantwortet Fragen nach den Funktionen, Aufgaben und Ämtern, die Familienmitglieder im Dienste ihres Landesherrn übernommen haben. Schließlich befasst sich die Abhandlung mit den weltlichen und geistlichen Ämtern und Karrieren der Angehörigen, die Indikatoren für das Sozialprestige einer Adelsfamilie waren. Insgesamt leistet diese Arbeit einen Beitrag zur Erforschung des niederen Adels in Südniedersachsen.

Autor: Hans-Joachim Winzer
Preis: € 24.00

Details Bestellen



Die Porzellanmanufaktur Fürstenberg
Die Porzellanmanufaktur Fürstenberg
Gesamtkompendium (Band I - III) im exklusiven Schuber mit Porzellanplakette "Schloss Fürstenberg"

Herausgeber: Reihe Braunschweigisches Kunsthandwerk
Preis: € 169.00

Details Bestellen



Die Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Bd III
Die Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Bd III
Von der Privatisierung der Manufaktur 1859 bis zur Gegenwart
Band III von Christian Lechelt aus der Reihe Braunschweigisches Kunsthandwerk behandelt die Zeit von der Privatisierung der Manufaktur im Jahr 1859 bis zur Gegenwart.

Autor: Christian Lechelt
Preis: € 98.00

Details Bestellen



Von der Fastnacht zum Karneval im Braunschweiger Land
Von der Fastnacht zum Karneval im Braunschweiger Land
Der Braunschweiger Schoduvel ist ein Großereignis. Fast 250.000 Zuschauer feiern beim viertgrößten Karnevalsumzug Deutschlands Straßenkarneval. Wer steckt dahinter? Was passiert hinter den Kulissen?

Herausgeber: Komitee Braunschweiger Karneval g GmbH
Preis: € 19.80

Details Bestellen



Das ist Deutschland...und es gehört uns allen
Das ist Deutschland...und es gehört uns allen
Juden zwischen Akzeptanz und Verfolgung im Kurort Bad Harzburg
Das vorliegende Werk bildet über die Geschichtserzählung hinaus einen Ort der Bewahrung jüdischer Vergangenheit. Die Fülle der hier präsentierten Dokumente und Bilder gibt Auskunft von einem jüdischen Leben in dem Kurort Bad Harzburg.

Autor: Markus Weber
Preis: € 19.80

Details Bestellen



Herzog Heinrich Julius zu Braunschweig und Lüneburg (1564-1613)
Herzog Heinrich Julius zu Braunschweig und Lüneburg (1564-1613)
Politiker und Gelehrter mit europäischem Profil
Der Braunschweigische Geschichtsverein und die Herzog August Bibliothek veranstalteten aus Anlass seines 400. Todestages eine internationale Tagung, an der Wissenschaftler/innen aus Deutschland, Tschechien, den USA, Italien und Frankreich teilnahmen. Die Ergebnisse lassen deutlich das europäische Profil des Herzogs hervortreten. Sie werden im vorliegenden Band veröffentlicht.

Herausgeber: Braunschweigischer Geschichtsverein
Preis: € 29.00

Details Bestellen



Täter, Opfer, Nutznießer
Täter, Opfer, Nutznießer
Beiträge zur Geschichte Braunschweigs im Nationalsozialismus, Band 2

Herausgeber: Arbeitskreis Andere Geschichte e.V., Braunschweig
Preis: € 12.80

Details Bestellen